Du willst Dir ein Vermögen aufbauen? Dann ist dieser Artikel genau der richtige für Dich. Heute bekommst Du von mit 7 nützliche Tipps, mit denen Du Dir auf kurz oder lang Dein Ziel erreichst!

Hierbei konzentrieren wir uns ausschließlich auf hilfreiche Tipps, die Dich und Deinen Vermögensaufbau wirklich nach Vorne bringen!
Lass uns also starten!

Falls Du das Ganze eher als Video bevorzugst, so scrolle ein wenig nach unten. Dort findest Du die wichtigsten Punkte als Video zusammengefasst.

Wie kann man überhaupt ein Vermögen aufbauen?

Grundsätzlich ist es für jeden Menschen möglich, vermögend zu werden. Bei einigen wird es etwas länger dauern, bei anderen wird es schneller gehen, aber schaffen kann es jeder.

Dabei ist es auch nahezu völlig egal, wie viel man verdient. Denn es kommt niemals auf das Geld an, was man verdient, sondern auf das, was man spart.

Der Schlüssel um vermögend zu werden ist also Sparen bzw. gezielt Geld beiseitelegen und dieses dann investieren, um es zu vermehren.
Warum Sparen alleine nicht reicht, sondern immer mit investieren verbunden werden muss, klären wir jetzt.

Ein Vermögen aufbauen durch Sparen?

Klar, Sparen ist eine Eigenschaft, ohne die Vermögensaufbau nicht funktioniert. Jedoch musst Du es mit Investieren kombinieren, welches eine gewisse Risikotoleranz voraussetzt.

Ausschließlich zu sparen reicht niemals aus. Warum das so ist, verdeutlicht folgendes Rechenbeispiel:

Nehmen wir an, Du kannst monatlich 400 € sparen und legst diese jährlich auf einem sehr guten Festgeldkonto an. Du bekommst jährlich 3 % an Zinsen. Nach 30 Jahren hast Du dann 233 677,49 € raus.

Hört sich erst einmal ziemlich viel an, oder? Bedenkt man aber den Zeitraum, wirkt das Ergebnis schon etwas ernüchternd. Viel schlimmer ist jedoch der Aspekt, dass die jährliche Inflationsrate ebenfalls 3 % beträgt. Ergo beläuft sich die Wertsteigerung inflationsbereinigt auf 0 %.

Aus diesem Grund musst Du Dein Geld investieren, wenn Du Dir ein Vermögen aufbauen willst. Mit Sparen alleine kommst Du nicht weit, wie wir ja bereits in diesem Beispiel gesehen haben.

Der Turbo für Deinen Vermögensaufbau

Da wir jetzt wissen, dass Sparen alleine definitiv nicht ausreichend ist, wollen wir uns den „Turbo“ ansehen, mit dem Du Dir ein Vermögen aufbauen kannst.

Vermögen aufbauen Zinsen
Der Zinseszins ist ein wahrer Turbo für Deinen Vermögensaufbau!

Dieser Turbo nennt sich Zinseszins. Und bevor ich Dir jetzt irgendeine hoch komplizierte Definition an die Hand gebe, werde ich es Dir einfacher erklären, sodass Du es wirklich verstehst, anhand eines einfachen Rechenbeispiels:

Stell Dir vor, Du legst einmalig 3.000 Euro an und bekommst darauf 10 % an Rendite jährlich.
Dann hast Du nach einem Jahr 3.300 Euro, denn
3.000 (Kapital) X 1,1 (Rendite pro Jahr) = 3.300 Euro
Wenn Du Dir jetzt die erwirtschaftete Rendite jedes Jahr auszahlen lässt, so bekommst Du eben immer nur die 300 Euro an Rendite.
Wenn Du Dir aber das Geld nicht auszahlen lässt, dann werden auch „die Zinsen verzinst“.
Dies bedeutet konkret, dass Du im zweiten Jahr bereits 3.630 Euro hast, denn
3.300 X 1,1 = 3.630 Euro
Unterm Strich hast Du also 30 Euro an Zinseszinsen erhalten.
Wenn Du jetzt dieses Geld für 30 Jahre weiter dort belässt und es niemals anrührst, so wächst Dein Geld auf satte 52.348,21 Euro, denn
3.000 X 1,130 = 52.348,21 Euro
Die normalen Zinsen machen bei diesem Beispiel lediglich 9.000 Euro aus, während der Rest, also 40.348,21 Euro, Zinseszinsen sind.

Erstaunlich, oder? Das ist die Macht des Zinseszins Effektes, die Du unbedingt kennen musst, wenn Du Dir ein Vermögen aufbauen willst.

Wie mächtig der Zinseszins Effekt ist, wusste auch Albert Einstein, welcher auf die Frage, was denn die stärkste Kraft des Universums ist antwortete: „Der Zinseszins“ er bezeichnete es auch als „8. Weltwunder“.

Mein persönlicher Tipp: Nutze den Zinseszins, solange Du Dir ein Vermögen aufbauen willst. Wenn Du einen gewissen Betrag erreicht hast, dann lass Dir die Dividenden auszahlen, sodass Du dann wirklich ein nennenswertes passives Einkommen generierst.

So baust Du Dir ein Millionen Vermögen auf!

Kommen wir also jetzt, nachdem wir die Grundlage geklärt haben, zum zweiten Teil des Artikels.

Hier möchte ich Dich in Dir praktische Tipps mit an die Hand geben, mit denen Du es schaffst Dir langfristig (20-30 Jahre) ein Millionen Vermögen aufzubauen.

Für Dich unumgänglich: Die Börse

Leider denken viele Anleger, dass an der Börse nur die „Reichen“ ihr Geld vermehren können. Doch dieser Gedanke ist schlichtweg ein riesengroßer Irrtum.

Millionen Vermögen aufbauen
Viele Anleger haben Angst vor der Börse und denken sie wäre viel zu kompliziert – Ein großer Irrtum!

In der heutigen Zeit, ist es für jeden möglich an der Börse zu investieren und das ganz unabhängig von dem zur Verfügung stehenden Kapital. Gerade, wenn Du Dir ein großes Vermögen aufbauen willst, kommst Du nicht daran vorbei, an der Börse zu investieren.

Hierbei empfiehlt es sich vorerst in ETF‘s zu investieren. ETF‘s sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, um einen schnellen, renditestarken und sicheren Einstieg an der Börse zu vollbringen. Diese benötigen auch nicht sehr viel Zeit. Einen einmal aufgesetzten ETF-Sparplan kannst Du in der Regel jahrelang laufen lassen. Einmal im Jahr sein Depot zu überprüfen und eventuell ein paar kleine Anpassungen vorzunehmen genügt.

Wenn Du Dich näher mit diesem Thema auseinandersetzen willst, empfehle ich Dir unser E-Book „Smarter Vermögensaufbau mit ETF‘s“, welches Du Dir >hier< downloaden kannst!

Disziplin als Schlüssel

Wenn Du Dir wirklich ein großes Vermögen aufbauen willst, so musst Du definitiv Disziplin haben. Ohne sie wird es niemals funktionieren.
Warum ist also Disziplin so notwendig? Dazu möchte ich Dir gerne eine Fabel von Aesop wiedergeben:

Als Hermes von einem Bauern einmal sehr verehrt wurde, beschloss er ihm eine Gans, welche jeden Tag ein goldenes Ei legte, zu schenken. Als der Bauer also eines Morgens in den Stall kam konnte er seinen Augen nicht trauen. Dort lag ein solches Ei aus purem Gold. Der Bauer war erst skeptisch und ließ das Ei prüfen, weil er dachte, es handle sich um einen Streich. Aber auch der örtliche Goldschmied bestätigte dem Bauern die Echtheit. Als der Bauern in den 4 darauffolgenden Tagen wieder jeden Tag ein goldenes Ei fand, wollte er nicht mehr länger warten und beschloss kurzerhand die Gans zu schlachten, um an alle Eier zu kommen. Aber im Inneren der Gans fand er nichts, außer einem mickrigen goldenen Ei, was erst in der Entstehung war. So hatte er fortan keine goldenen Eier mehr.
langfristig Vermögen aufbauen
Aesops Fabel mit der Gans ist ein schönes Beispiel für Disziplin.
👆 Und die Moral von der Geschicht: Töte Deine Gänse nicht!

Und genauso musst Du auch verfahren, wenn Du Dir ein Vermögen aufbauen willst. Du darfst unter keinen Umständen Deine „Gans“ schlachten. Die Gans steht übrigens für Dein Kapital und die goldenen Eier für Deine Zinsen.

Auch wenn Dein Depotwert durch eine Finanzkrise einmal komplett im Keller ist, darfst Du niemals an Dein investiertes Geld heran. Gerade in dieser Situation ist dies extrem wichtig. Falls Dir eine solche Situation einmal passieren sollte, so erinnere Dich daran, dass sich die Märkte auch immer wieder erholen.

Nimm Deine Geldanlage selbst in die Hand

Ein sehr wichtiger Aspekt ist es, seine Geldanlage selbst in die Hand zu nehmen. Lass bitte die Finger von Banken und vermeidlichen Vermögensberatern. Diese versuchen Dir nur überteuerte Finanzprodukte zu verkaufen und eine fette Provision dafür zu kassieren.

Auch Investmentfonds, welche Dir bestimmt schon einmal empfohlen wurden, entpuppen sich meist als schlechte Geldanlage. Durch hohe Verwaltungskosten, welche durch die Fondsmanager entstehen, wird Deine Rendite geschmälert. Zusätzlich kommt noch der Fakt ins Spiel, dass es 96 % (ja wirklich so hoch 😱) der Fondsmanager es nicht schaffen, den Markt auf lange Sicht gesehen zu schlagen.

Auch wenn es sich vielleicht hart anhören mag, aber richtig gute Finanzberater legen das Geld auch nur für sehr vermögende Leute an.
Deswegen ist es unumgänglich, sich mit dem ganzen Thema auseinander zu setzen und etwas für seine finanzielle Bildung zu tun. Lies Bücher, besuche Finanz-Seminare, absolviere Videokurse und höre Podcasts zum Thema. Zum Einstieg in die ganze Materie kannst Du Dich >hier< zu unserem Online Seminar anmelden!

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die beste Rendite.“ – Benjamin Franklin

Unterschätze diese Faktoren nicht

Wenn Du an dieser Stelle sagst: „20-30 Jahre dauern mir zu Lange! Ich will es in den nächsten 5–10 Jahren schaffen.“, so musst Du Dich grundlegend umpolen. Du musst dann definitiv Dein Einkommen immens erhöhen, sodass Du mehr investieren kannst. Du musst extrem stark an Deiner Persönlichkeit arbeiten und im Beruf richtig Gas geben! Eigentlich ist es sogar unumgänglich, Dein eigenes Unternehmen zu gründen und Deinen Wert zu erhöhen.

Diese Vorgehensweise bringt natürlich auch einige Risiken mit, aber sie hat bereits bei vielen Menschen funktioniert. Es ist sogar statistisch gesehen wahrscheinlicher in 7 Jahren Millionär zu werden, als im Rest seines Lebens.

Da dieses Thema aber extrem komplex ist, möchte ich in diesem Artikel auch nicht näher darauf eingehen.

Fazit

Ich hoffe, dass Dir dieser Beitrag die Augen geöffnet hat und Du jetzt weist, dass es definitiv für Dich möglich ist vermögend zu werden. Zum Schluss habe ich Dir noch einmal ein kurzes Q&A mit den meist gestellten Fragen zur Verfügung gestellt, welches wirklich ein paar spannende Fakten enthält.

⬇️Hier die Kurzfassung als Video⬇️

Q: Vermögen aufbauen in 10 Jahren, ist das möglich?

A: Ja, das funktioniert auf jeden Fall. Dazu lies Dir einfach nochmal den letzten Abschnitt durch. Dort sind ein paar gute Denkanstöße für Dich enthalten.

Q: Vermögensaufbau mit kleinen Beträgen, funktioniert das?

A: Ja, auch das funktioniert. Du musst aber dabei beachten, dass Dein Kapital auch nicht zu klein ist. Mit 25 € im Monat wird es nahezu nicht möglich sein, vermögend zu werden.
Damit Du weist, wie viel Du investieren musst, um das von Dir angestrebte Vermögen zu erhalten, empfehle ich Dir einen Zinseszins-Rechner zu nutzen. Hier klicken für unsere Empfehlung (kostenlos)!

Q: Ich möchte das Ganze etwas langsamer angehen. Was muss ich tun?

A: Du musst nichts anderes tun, als wenn Du es schneller willst. Grundsätzlich gilt aber, je früher Du anfängst, desto eher bist Du reich. Klingt simpel oder 😎? Wenn Du jetzt noch unter 20 Jahre alt bist ist jetzt der perfekte Zeitpunkt um einzusteigen. Wenn Du älter bist, dann wird es höchste Zeit zu investieren!

Bis bald!

Leave a Reply

Your email address will not be published.